Business Vesper mit John Kornblum am 06.10.2016: USA vor der Wahl

Die German American Business Community in Baden - eine Arbeitsgemeinschaft des Carl-Schurz-Hauses Freiburg (Deutsch-Amerikanisches Institut e.V.) - lädt ein:

Am 8. November wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten gewählt. Hillary Clinton oder Donald Trump? Selten hat ein Wahlkampf derart polarisiert. Der Ausgang der Wahl wird das Verhältnis zwischen den USA und Europa in wirtschaftlicher, sozialer und gesellschaftlicher Hinsicht erheblich beeinflussen. Vor allem das Mantra „America first" des republikanischen Kandidaten Donald Trump haben in Berlin und Brüssel die Alarmglocken schrillen lassen. Vor dem Hintergrund des drohenden Brexit und der stockenden Verhandlungen um das Freihandelsabkommen TTIP ist der Ausgang der Wahl von besonderer Brisanz.

In welche Richtung sich die USA entwickeln und was das für uns bedeuten könnte, wollen wir mit einem profunden Kenner der deutsch-amerikanischen Beziehungen diskutieren: Wir laden Sie ein zum

„Business Vesper" mit dem US-Diplomaten John Kornblum
am 6. Oktober 2016, 17:00 - 19:30 Uhr
Ort: Friedrich Graf von Westphalen & Partner, Freiburg.

Seit Jahrzehnten ist John Kornblum eines der Gesichter der USA in der Bundesrepublik Deutschland. Wie wenige andere hat er die Beziehungen zwischen den USA und Europa geprägt. John Kornblum, dessen Großeltern 1882 aus Ostpreußen in die Vereinigten Staaten von Amerika auswanderten, studierte Deutsch und Politikwissenschaft und trat danach in den diplomatischen Dienst seines Landes ein. Von 1997 bis 2001 fungierte John Kornblum als Botschafter der USA in Berlin. Zuvor war er Teilnehmer aller wichtigen Verhandlungen, die in den 70er und 80er Jahren das Verhältnis des Westens zum Ostblock regelten und in den 90er Jahren neben anderen Aufgaben auch Sonderbeauftragter während der Jugoslawienkrise. Von 2001 bis 2009 war er Chairman der Investment Bank Lazard in Deutschland. Seither berät er verschiedene weitere internationale Unternehmen. Unter anderem ist er im Aufsichtsrat der Bayer AG.

Gemeinsam mit der German American Business Community des Carl-Schurz-Hauses, der Südvers GmbH Assekuranzmakler, der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau und Friedrich Graf von Westphalen & Partner laden wir Sie zu dieser Diskussionsrunde mit anschließendem Umtrunk ein. Nutzen Sie die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und sich mit den Teilnehmern und dem Referenten auszutauschen. Bitte geben Sie Christine Töpper bis zum 30. September 2016 Bescheid, ob Sie dabei sein können. Wir würden uns freuen, Sie zu sehen.

Kontakt: Dr. Barbara Mayer